Produktionsschule Siegen

Wichtigster Aspekt der Produktionsschule war der produktionsorientierte Ansatz: anhand von realen Kundenaufträgen erhielten die Teilnehmer/-innen einen Einblick in die Berufsfelder Bau, Lager/Handel und Metall.

Unter einem Dach

In der Produktionsschule Siegen wurden die Maßnahmen BvB pro, Aktivierungshilfe für Jüngere (AhfJ pro) und eine Jugendhilfemaßnahme für unbegleitete Flüchtlinge unter einem Dach gebündelt. Die Produktionsschule wurde von inab Siegen und dem Kath. Jugendwerk Förderband gemeinsam angeboten. Sie wurde kofinanziert aus dem Europäischen Sozialfond.

Bessere Chancen auf eine Ausbildungsstelle

Echte Erfahrungen mit echten Kundenaufträgen

Viele Jugendliche haben ihre Schulpflicht erfüllt, stehen aber dann vor der Frage, welchen beruflichen Weg sie einschlagen sollen. In der Produktionsschule Siegen arbeiteten die Teilnehmer/-innen mit fachlicher Anleitung an realen Aufträgen für echte Kunden in Werkstätten oder im Dienstleistungsbereich.

Produktionsschule inab Siegen

Praktisches Arbeiten erweitert den Horizont

In der Produktionsschule Siegen lernten die Jugendlichen mit praktischen Erfahrungen und nicht nur im Klassenraum. Sie erwarben zusätzliche berufliche Kenntnisse in den Bereichen Metall, Bau sowie Handel und Lager, lernten neue Berufe und Firmen kennen und konnten ihre Berufswünsche besser einschätzen.

Haben Sie noch Fragen?

Claudia Scheld
Claudia Scheld
0271 250830-33

Zurück zu „Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BVB)”

Zurück zu „Aktivierungshilfen für Jüngere (AhfJ)”

Zurück zu „inab Siegen”

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen