inab Lüdenscheid

inab Lüdenscheid bietet umfassende Bildungsangebote für Jugendliche und junge Erwachsene.

inab Lüdenscheid finden Sie in der Sedanstraße und Am Wendelpfad

Schwerpunkte von inab Lüdenscheid sind die Bereiche Reha-Ausbildung (kooperatives Modell), BvB Reha, BvB,  BaE (integratives Modell), Unterstützte Beschäftigung und Assistierte Ausbildung (AsA).
Die Mehrzahl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügt über die rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation.

inab Lüdenscheid – Bildungsstätte Sedanstraße

inab – Jugend, Bildung und Beruf.

Sedanstraße 24
58507 Lüdenscheid

02351 661160
02351 6611615

In der Bildungsstätte Sedanstraße führt inab Lüdenscheid vor allem folgende Bildungsangebote durch:

Außerdem bieten wir Weiterbildungsmodule an, z. B. 

  • Teamtraining
  • Stress- und Zeitmanagement
  • Konfliktbewältigungstraining

Anfahrtsbeschreibung

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Aus Richtung Werdohl, Plettenberg, Meinerzhagen, Kierspe, Herscheid, Halver, Schalksmühle, Lüdenscheid: 
Regionalbus 37, Regionalbus 61 oder Stadtbus 53 ab Sauerfeld ZOB, Lüdenscheid in Richtung Sedanstraße

Aus Richtung Altena: Regionalbus 37

Ausstiegshaltestelle für beide Fahrtrichtungen: „Gartencenter Kremer“ .

Routenplaner GoogleMaps

inab Lüdenscheid – Bildungsstätte Am Wendelpfad

inab Lüdenscheid Wendelpfad

inab – Jugend, Bildung und Beruf.

Am Wendelpfad 8-10
58507 Lüdenscheid

02351 9654-0
02351 9654-14

inab Lüdenscheid führt in der Bildungsstätte Am Wendelpfad vor allem berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB und BvB-Reha) durch. Zur Zielgruppe gehören junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren ohne berufliche Erstausbildung, die die Vollschulzeitpflicht erfüllt haben. Für die Teilnahme an der BvB-Reha muss zudem entweder eine psychische, körperliche, sensorische Beeinträchtigung vorliegen oder eine Beeinträchtigung des Lernvermögens vorhanden sein.

Außerdem bieten wir Weiterbildungsmodule an, z. B. 

  • Teamtraining
  • Stress- und Zeitmanagement
  • Konfliktbewältigungstraining

Anfahrtsbeschreibung

aus Richtung Altena kommend, mit dem Schnellbus S1 bis Haltestelle Lüdenscheid/Kreishaus
(dann noch 6 Min Fußweg bis inab/Am Wendelpfad).

aus Richtung Plettenberg/Werdohl kommend, mit dem Schnellbus S2 bis Haltestelle Lüdenscheid/Sauerfeld (ZOB), dann mit der Linie 41 bis Haltestelle Lüdenscheid/Kreishaus 1 oder Buckesfelder Str.
(ab dort 4 Minuten Fußweg bis inab/Am Wendelpfad)

oder ab Lüdenscheid ZOB mit der Linie 42 bis Haltestelle Lüdenscheid/Ballettschule Klütermann
(ab dort 5 Minuten Fußweg bis inab/Am Wendelpfad)

oder ab Lüdenscheid ZOB mit der Linie 87 bis Haltestelle Lüdenscheid/Kreishaus 2 oder An der Steinert
(ab dort 6 Min. Fußweg bis inab/AmWendelpfad).

aus Richtung Schalksmühle kommend mit der Linie 42 bis Haltestelle Lüdenscheid/Ballettschule Klütermann
(ab dort 4 Min Fußweg bis inab/Am Wendelpfad)

oder mit der Linie 87 bis Haltestelle Lüdenscheid/Buckesfelder Str. (ab dort 6 Min Fußweg bis inab/Am Wendelpfad)

Anfahrtsskizze inab Lüdenscheid Wendelpfad
Routenplaner GoogleMaps

Zurück zur Standortliste

Erfolgreiche BvB-Maßnahmen bei inab

Erfahren Sie, wie junge Menschen mit einer psychischen, körperlichen oder Sinnesbeeinträchtigung bei inab berufliche Grundfertigkeiten erlernen.

"Inklusion pur" in Lüdenscheid

Erfolgreicher Integrationslehrgang zur Berufsvorbereitung

Jeder der 20 jungen Teilnehmer des Integrationslehrgangs absolvierte den Kurs auf seine Weise – individuell und erfolgreich.

Lesen Sie mehr ...

"Jugend stärken" in Lüdenscheid

Jugendliche engagieren sich auf dem Weihnachtsmarkt

Aktiv mitmachen und durch praktisches Einbringen lernen - auf diese Weise profitieren Jugendliche, die besondere Unterstützung benötigen, von ihrem Engagement auf dem Weihnachtsmarkt.

Lesen Sie mehr ...

Erfolgreiche UB-Maßnahmen von inab

Lesen Sie selbst, wie durch Unterstützte Beschäftigung (UB) junge Menschen wieder neuen Mut und eine Arbeitsstätte fanden:

Unterstützte Beschäftigung mit inab Lüdenscheid

Arbeitsvertrag trotz Sprach-Handicaps

Ein good-practice-Beispiel gelungener Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Lesen Sie mehr ...

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen