Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)

Mit dem Programm „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang von der Schule in den Beruf in NRW“ (KAoA) erhalten Schülerinnen und Schüler eine frühzeitige Unterstützung bei der Berufs- und Studienorientierung, der Berufswahl und beim Eintritt in Ausbildung oder Studium.

Ziel ist es, allen jungen Menschen eine Anschlussperspektive nach der Schule zu eröffnen und unnötige Wartezeiten zu verhindern. Nordrhein-Westfalen führt mit KAoA als erstes Bundesland ein landesweit einheitliches und effizient gestaltetes Übergangssystem ein. 

KAoA Standorte bei inab

Bochum

KAoA  / KAoAkompakt

  • Potenzialanalysen mit Förderschulen und Gesamtschulen bzw. mit Flüchtlingen
  • Berufsfelderkundungen  und Praxiskurse in den Bereichen Elektrotechnik, Bautechnik, Holztechnik, Metalltechnik, Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit, Soziales

Gladbeck

KAoA / KAoAkompakt

  • Potenzialanalysen mit Förderschulen und Gesamtschulen bzw. mit Flüchtlingen
  • Berufsfelderkundungen und Praxiskurse in den Bereichen Wirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Bautechnik, Gesundheit, Soziales
  • Praxiskurse

Erkrath

KAoA

  • Potenzialanalysen mit Haupt- und Realschulen
  • Berufsfelderkundungen  und Praxiskurse in den Bereichen Elektrotechnik, Bautechnik, Metalltechnik, Wirtschaft und Verwaltung, Gesundheit, Soziales, Textil

Verena Selent
Verena Selent
0171 1291315
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen