Reha-Ausbildung

Ziel ist die Ausbildung behinderter Menschen mit Förderbedarf. Die Reha-Ausbildung bietet jungen Menschen mit Behinderungen die notwendige Unterstützung für eine berufliche Eingliederung auf dem ersten Arbeitsmarkt. Die Ausbildung erfolgt in den inab-Werkstätten/-Ausbildungsräumen oder bei Kooperationsbetrieben.

Kooperative Reha-Ausbildung

Ziel der Reha-Ausbildung ist die Ausbildung behinderter Menschen mit Förderbedarf in Kooperationsbetrieben. Sie werden bedarfsgerecht geleitet und dabei unterstützt, einen Berufsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf zu schaffen. Mit diesem Abschluss können die behinderten Menschen dauerhaft eine ausbildungsadäquate Beschäftigung ausüben.

Die Ausbildungsinhalte werden in Zusammenarbeit mit einem Ausbildungsbetrieb vermittelt. inab unterstützt die Reha-Ausbildung mit Förderunterricht in den eigenen Räumlichkeiten und/oder mit einer lernortübergreifenden sozialpädagogischen Betreuung. Auch Prüfungsvorbereitung und Hilfe im Bewerbungsprozess gehören zum Angebot des Bildungsträgers.

Integrative Reha-Ausbildung

Die integrative Reha-Ausbildung unterstützt junge Menschen mit Behinderungen, die für den jeweiligen Ausbildungsberuf zwar geeignet sind, aber wegen ihrer Behinderung besondere Unterstützung benötigen. Ziel der Reha-Ausbildung ist die berufliche  Eingliederung auf dem Arbeitsmarkt, nicht in spezielle Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Die praktische Ausbildung erfolgt in den Werkstätten/Ausbildungsräumen von inab. Die theoretische Ausbildung wird  in einer berufsbildenden Förderschule/Berufsschule absolviert.
Die besondere Unterstützung der Teilnehmer erfolgt durch sozialpädagogische und psychologische Begleitung (individuelle Förderplanung) und Stütz- und Förderunterricht durch Mitarbeiter/-innen von inab.

Zusätzlich werden jährlich Ausbildungsphasen in Betrieben von mind. 40 Tagen durchgeführt.  

Es können nur Jugendliche diese Ausbildung absolvieren, die eine Förderung durch die Agentur für Arbeit erhalten haben.

Petra Herzog
Petra Herzog
02351 661160

Erfolgreiche Reha-Ausbildung mit inab

Lesen Sie selbst, wie unsere Ausbilder/-innen und Sozialpädagogen/-innen die Auszubildenden mit Förderbedarf an Ihren Beruf heranführen.

Reha-Ausbildung einmal anders

"Sich auf das Wesentliche besinnen"

Zwei unvergessliche Waldtage verbrachten die jungen Leute der Reha-Ausbildung gemeinsam mit ihrer Sozialpädagogin und ihrem Ausbilder, einem  Wildnis- und Erlebnispädagogen, in den Ellwanger Bergen an einem See.

Lesen Sie mehr ...

Reha-Ausbildung in Winsen/Luhe

"Ich freue mich darauf, in meinem Wunschberuf zu arbeiten."

Mit der Reha-Ausbildung der inab erhält der Förderschüler die Chance, eine Ausbildung zu absolvieren und in den Arbeitsmarkt zu kommen.

Lesen Sie mehr ...

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen